Skip to main content

Oculus Rift

489,42 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 19. Oktober 2017 23:05
Hersteller
Kategorie
SystemPC
Gewicht470 Gramm
DisplayOLED
Auflösung2160 x 1200 Pixel
Sichtfeld110 Grad
Framerate (fps)60 FPS


Preisvergleich

Shop Preis

489,42 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 19. Oktober 2017 23:05
Mehr Infos bei Amazon

Die Oculus Rift ist neben den Modellen von Sony und HTC eine der bekanntesten VR-Brillen, die es derzeit gibt. Genutzt wird sie als Bildschirmbrille, bei der sämtliche Video- und Audiosignale bereits direkt über das jeweilige Headset übermittelt werden. Durch Sensoren passt sich das Bild der Oculus Rift bei Kopfbewegungen automatisch an. Der Spieler kann sich damit in der jeweiligen Realität geschickt umschauen.

Die Oculus Rift wurde für den Einsatz am PC entwickelt und bildet demnach einen der direkten Konkurrenten der HTC Vive. Sie verspricht den Gamern vor allem eins: Hier sind sie mittendrin, statt nur dabei. Es war der Designer Palmer Luckey, der ursprünglich dieses besondere Head-Mounted-Display entwickelt hat. Er entwarf im Jahr 2012 den ersten Prototypen. Im Rahmen der E3 stellte er den Prototypen schließlich zum ersten Mal einem breiteren Publikum vor. In Deutschland steht die VR-Brille nun schon seit dem 6. Januar 2016 bereit. Sie konnte zunächst vorbestellt werden und wurde dann schließlich ab März ausgeliefert. Das Interesse an der Oculus Rift war dabei so groß, dass sich die Vorbesteller in Geduld üben mussten. Einige Vorbestellungen wurden schließlich erst im Juni 2016 ausgeliefert. Aufgrund des gewaltigen Interesses kam der Hersteller hier kaum mit der Nachproduktion nach. Mit rund 700 Euro wird die Oculus Rift derzeit bei vielen bekannten Shops gehandelt. Der Preis ist nicht ganz ohne, liegt aber unter dem der HTC Vive.

Geliefert wird die Oculus Rift mit 2 Spielen (Lucky’s Tale und Eve: Valkyrie) sowie einem Xbox One-Controller. Der Xbox-Controller dient in erster Linie als Überbrückungslösung. Er soll genutzt werden, bis der passende Touch-Controller mit von der Partie ist. Damit die Oculus Rift genutzt werden kann, müssen einige technische Voraussetzungen erfüllt sein. Folgende technischen Mindestvoraussetzungen wurden ursprünglich genannt:

  • Prozessor: Intel Core i5-4590
  • Arbeitsspeicher: mindestens 8 GB RAM
  • Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 970 oder AMD Radeon R9 290

Da ein Gaming-PC mit so einer potenten Ausstattung nicht gerade günstig ist, hat Oculus vor kurzem die Anforderungen angepasst. Die geringeren Anforderungen konnten realisiert werden, indem der PC nur noch 45 Bilder pro Sekunde zu berechnen hat, die VR-Brille allerdings weiterhin die benötigten 90 Bilder pro Sekunde ausgibt. Die neuen reduzierten Mindestanforderungen sehen daher wie folgt aus:

  • Prozessor: Intel Core i3-6100
  • Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 960

Die Oculus Rift kann in Kombination mit der Xbox One genutzt werden. Anwender haben seit Dezember 2016 die Möglichkeit, die Spielbibliothek, die sich auf der Xbox One befindet, auch im Zuge der Oculus Rift zu streamen. Um dies zu gewährleisten wurde eine passende App entwickelt, die als Xbox One Streaming to Oculus Rift bekannt ist. Neben den Spielen der Xbox One sollen auch sämtliche Spiele funktionieren, die abwärtskompatibel mit den Spielen der Xbox 360 sind.

Die Verbindung zwischen Xbox One sowie Oculus Rift erfolgt auf Basis des Heimnetzwerks. Sobald die VR-Brille getragen wird, wird dem Spieler auf einem großen Display das jeweilige Bild gezeigt. Es gibt drei VR-Umgebungen. Hierbei handelt es sich um Citadel, Dome sowie Retreat.

Mittlerweile gibt es von der Oculus Rift auch schon eine zweite Entwicklerversion. Diese Version soll vor allem in einzelnen Punkten gegenüber der ersten Version verbessert werden. Hierbei handelt es sich um die Display- sowie die Darstellungsqualität. Die zweite Entwicklerversion wurde zum ersten Mal auch mit einem zusätzlichen Headtracking-System angeboten. Dadurch können die Kopfbewegungen direkt ins Spiel und in den darauf ausgelegten Raum übertragen werden.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


489,42 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 19. Oktober 2017 23:05